Fibromyalgie, wie kann man damit leben?

Auch die Unterstützung der Angehörigen der Patienten ist bei Fibromyalgie unerlässlich, da diese eine Reihe von Richtlinien erlernen müssen, um mit der Krankheit leben zu können

Es gibt immer mehr Menschen, die von dieser Krankheit betroffen sind  und obwohl manche durch die Medikamente, die sie einnehmen, eine bessere Lebensqualität haben, können andere die starken Schmerzen, die ihre Symptome mit sich bringen, nicht ertragen. Darüber hinaus sind nicht nur Patienten von dieser Krankheit betroffen, da auch ihre Angehörigen betroffen sind, da sich bei einer Person, die darunter leidet, viel verändert.

Ursprünge der Fibromyalgie

Fibromyalgie  ist eine Erkrankung, bei der Betroffene unter starken Gelenk- und Muskelschmerzen leiden . Darüber hinaus geht Fibromyalgie auch mit vielen Kopfschmerzen, Müdigkeit (chronische Erschöpfung) und Einschlafstörungen einher.

Fibromyalgie-Behandlung

Fibromyalgie erfordert eine medikamentöse Behandlung, erfordert aber auch eine gute Ernährung, sanfte Bewegung und viel Ruhe. Aus diesem Grund müssen Menschen, die an dieser Krankheit leiden, alle Anstrengungen unternehmen, um für sich selbst zu sorgen, und die Menschen, die mit ihnen zusammenleben, müssen die Bedürfnisse der betroffenen Person verstehen.

Schmerz und Verständnis

La fibromialgia es una enfermedad que no se ve, pero que sí la sienten las personas que la sufren. Debemos pensar que algunas de ellas incluso tienen problemas con la ropa. Muchas mujeres no pueden dormir con mantas ni con sábanas pues la sensación de que estas les pesan y el dolor que les provocan en las piernas, brazos o espaldas es suficientemente fuerte como para evitar el uso de ellas. Por otro lado, complementos como el sujetador, son otras causas de dolor para estas personas.

El hecho de sentir siempre dolores, es algo que acaba con la personalidad de estas personas. Según el tipo de afectadas por esta enfermedad, pueden volverse más agresivas verbalmente y, además, pierden mucho la paciencia con las cosas. Las personas a las que quieren no las pueden ni tocar, porque el contacto de estas les duele; suelen siempre estar cansadas, pues la enfermedad se asocia muchas veces a la fatiga crónica y son más vulnerables en todos los aspectos, lo que les lleva a sufrir constantes depresiones y ataques de ansiedad.

Por ello, cada vez hay más grupos de apoyo a los familiares de las personas afectadas con fibromialgia, pues es bien cierto que sufrir dolor a diario y de manera constante, hace que las personas cambien y el humor les baje. La medicación que se ofrece a estas personas, basada en antidepresivos y analgésicos para el dolor, entre otros muchos, hace que algunas de ellas puedan recuperar un poco la estabilidad y llevar una vida más o menos normal.

Sin embargo, el cambio en el carácter de la persona es algo que no se recuperay las personas que conviven con ella deben aprender qué es lo que pueden hacer y qué es lo que no pueden hacer.

Wenn wir direkte Verwandte einer Person mit Fibromyalgie sind, ist es wichtig, dass wir verstehen, dass Stimmungsschwankungen konstant sind und dass es auch normal ist, dass sie sich beschweren, wenn wir sie berühren. Wir müssen bedenken, dass die Person nicht so sein möchte, sondern dass sie keine andere Wahl hat. Deshalb ist es einer der zwingenden Schritte für jeden, der einer Person mit Fibromyalgie helfen möchte, ruhig mit diesen Menschen zu sprechen und sie zu verstehen.

Wir sollten die Dinge nicht falsch verstehen, aber wir sollten denken, dass diese Person ein Problem hat, auch wenn wir es nicht sehen, und dass es unbedingt notwendig ist, sich an Experten zu wenden, die uns beraten, wie wir eine Person behandeln sollen, die darunter leidet Krankheit, damit die Familie weiterhin die Liebe, Zuneigung und Harmonie genießen kann, die sie schon immer hatte.

Viel Ermutigung an alle, die an dieser Krankheit leiden, und ihre Familien.

Bild mit freundlicher Genehmigung der Internationalen Universität von Andalusien

Leave a Comment